„Tor auf Schalke“

Be­su­cher­zen­trum für den FC Schalke 04, Gel­sen­kir­chen

In­ter­na­tio­na­ler Wett­be­werb

Spieltag, Alltag, Leben

Konzept

"Spieltag und Alltag zu­sam­men­brin­gen" ist unsere Kernidee. Wir haben die Trai­nings­fel­der entlang der Achse Ernst-Kuzorra-Weg bis zum Schalker Markt vor der Veltins-Arena fort­ge­setzt. Training und Spiel stehen jetzt in direktem Zu­sam­men­hang. Das Fan- und Be­sucher­ge­bäu­de „Tor auf Schalke“ haben wir genau an dieser Schnitt­stel­le platziert und bringen alle Aspekte des Ver­eins­le­bens zu den Fans. Gegenüber der Arena erweitert das Gebäude den Schalker Markt: über eine große tri­bü­nen­ar­ti­ge Frei­trep­pe gelangt der Fan auf das Ak­ti­ons­feld Dach mit fan­tas­ti­schen Aus­bli­cken. Eine weitere Tribüne im Ge­bäu­d­e­in­ne­ren als Teil der Aus­stel­lung führt zu dem Niveau der Trai­nings­plät­ze.

Konzeptplan 2
Vertikale Schichtung der Funktionen
Spieltag und Alltag zusammenbringen
Spieltag und Alltag zusammenbringen
Fanzentrum als Mittelpunkt
Fanzentrum als Mittelpunkt
Gebäude als Tribüne
Gebäude als Tribüne

Wirkung

Der Besucher betritt das Gebäude durch ein weites Tor, das in die Tribüne gleich eines Spie­ler­tun­nels ein­ge­schnit­ten ist. Von hier blickt er durch die gläserne Fassade bis zu den Trai­nings­an­la­gen. Das Foyer ist der Kno­ten­punkt des Fan­zen­trums. Die Aus­stel­lung über Schalke 04 beginnt bereits auf der tri­bü­nen­ar­ti­ge Treppe und setzt sich auf dem Niveau der Trai­nings­fel­der fort. Unter den Trep­pen­an­la­gen liegt die ei­gent­li­che Schatz­kam­mer, in der wir die Ge­schich­te und Zukunft des Vereins erzählen.

Kon­struk­ti­on

Wir haben das Gebäude als Stahl­be­ton­bau und den Ball­fang­zaun als Stahl­kon­struk­ti­on kon­zi­piert. Die kompakte, partiell ein­ge­gra­be­ne Kubatur mit re­du­zier­ten Fas­sa­den­flä­chen kann sehr wirt­schaft­lich erstellt werden.

Pläne/Zeich­nun­gen

Querschnitt
Querschnitt
Ansicht Sportfelder
Ansicht Sportfelder
Grundriss Schalker Markt
Grundriss Schalker Markt
Dachaufsicht mit Aktivitätsfeld
Dachaufsicht mit Aktivitätsfeld

Pro­jekt­ver­ant­wort­li­che

Bauherr:
FC Schalke 04, Gel­sen­kir­chen

Ar­chi­tek­tur:
bk2a ar­chi­tek­tur in Ko­ope­ra­ti­on mit Will Ar­chi­tek­ten seit 2015 fir­mie­rend als kar­zel­will­kar­zel Ar­chi­tek­ten, Köln

Mitarbeit:
Dominik Briller, Nicole Schütte

Beratung Fankultur:
Christian Schmiedt, Bonn

Land­schafts­pla­nung:
Knüvener Ar­chi­tek­tur­land­schaft, Köln