HWR - Wohn- und Geschäftshaus mit Studentenwohnen

Labor- und Wohngebäude + Studentenwohnheim, Bonn

komplex, geschichtet, verdichtet

Konzept

Der Bauherr hat den Wunsch auf dem Grundstück seine Firma, Wohnungen, Studenten- Apartments und sein privates Wohnumfeld zu kombinieren. Wir haben diesen komplexen Funktionsmix durch geschichtete, in sich verzahnte Einheiten gelöst. Das durchlaufende Band der Balkone bindet die Nutzungen zu einer Einheit zusammen. Von seinem Penthouse Apartment genießt der Eigentümer einen Rundumblick über Bonn bis zum Siebengebirge. Städtebaulich konnten wir mit diesem Bau eine seit längerem offene Blockrandzone schließen.

Schwarzplan
Schwarzplan mit Eingliederung in Kontext

Wirtschaftlichkeit

Das Gebäude erfüllt mit seinem bewusst heterogenen Nutzungsmix ideal die Anforderungen des Immobilienmarktes an diesem Ort im Stadtgefüge. Die Nähe zur Universität sichert den Studentenapartments eine sichere Auslastung und die entwickelten Wohnungsgrößen sind sehr gefragt. Der Weg des Bauherren zu seiner Firma ist kurz.

Konzeptgraphik
Verteilung der Nutzungen
Standardgeschoss
Standardgeschoss

Konstruktion

Der Bau ist in Massivbauweise erstellt. In den oberen Ebenen erleichtert eine Schottenbauweise die Nutzungsüberlagerungen . Die erforderliche Feuerwehrdurchfahrt, wechselnde Bodenverhältnisse und ein großer städtischer Sammelkanal der das Grundstück quert stellen besondere Herausforderungen an das Tragwerkskonzept.

Penthouse
Penthouse
Obergeschoss Penthouse mit Dachterrasse
Obergeschoss Penthouse mit Dachterrasse

Projektverantwortliche

Bauherr:
privat

Architektur:
Will Architekten seit 2015 firmierend als karzelwillkarzel architektur, Köln

Tragwerk:
Ingenieurbüro für Bauwesen - Lehrke, Bonn

Landschaft:
die 3 Landschaftsarchitektur, Bonn

Haustechnik:
Ingenieubüro Rapita, Mönchengladbach

Fotographie:
Frank Schoepgens, Köln

Projektdaten

Nutzfläche:
2.150m²

Bruttorauminhalt:
13.000m³

Grundstücksgröße:
1.800m²

Baukosten (DIN 276):
4.5 Mio. Euro Brutto